136. Generalversammlung

02.11.2020 12:39

Am vergangenen Freitag trafen sich die Mitglieder der FEMU Altdorf zur 136. Generalversammlung. Aufgrund der aktuellen Lage fand die Generalversammlung in der Vereinsgeschichte der FEMU Altdorf erstmals online als Videokonferenz statt.

 

Die Co-Präsidenten Roli Gnos und Philipp Oechslin zeigten in ihrem Jahresrückblick auf, dass das vergangene Vereinsjahr ganz unter dem Motto „Erstes kommt es anders, und zweitens als man denkt“ stand. Als die Welt im letzten Herbst noch in Ordnung war, durfte die FEMU anlässlich des Herbstkonzerts „A Concert in Blue“ zusammen mit den beiden Solisten Annina Röllin und Felix-Andreas Genner das Publikum im Theater Uri mit jazzigen und groovigen Klängen begeistern. Anschliessend startete die FEMU voller Tatendrang und mit viel Euphorie mit den Proben für das Jahreskonzert „Across the Stars“. Zwei Wochen vor dem Konzert kam dann aber alles anders als gedacht. Aufgrund des Lockdowns mussten sämtliche Vereinsaktivitäten eingestellt und das Jahreskonzert sowie zahlreiche Ständchen im Frühling und Frühsommer abgesagt werden. Umso grösser war die Freude als nach den Sommerferien mit Schutzkonzept wieder mit dem Probebetrieb gestartet werden konnte.

Nach der einstimmigen Wiederwahl des Vorstands, der Musikkommission und sämtlicher Funktionäre durfte die FEMU Peter Epp, Antonia Galliker und Thomas Huwiler als neue Mitglieder im Verein willkommen heissen. Dieser startet nun mit 43 Musikantinnen und Musikanten ins 137. Vereinsjahr. Als Dank für 15 Jahre Engagement und aktives Musizieren im Verein ernannte die FEMU Altdorf Reto Brunner, Roli Gnos, Hansruedi Müller, Fabio Triulzi und Roli Wüthrich zu Aktivehrenmitgliedern und Alt-Präsident Michael Zgraggen wurde nach 25 Aktivjahren als Kantonaler Veteran geehrt.